Vergleichen Sie Ihren DSL-Anbieter

Google ändert Suchalgorithmus

By am 08.05.2012

Der Suchmaschinenriese Google hat Änderungen bei seinen Suchalgorithmen vorgenommen. In einem Blogbeitrag informiert das Unternehmen über insgesamt 52 Änderungen.

Weniger Suchergebnisse zu einer Domain

Das Unternehmen hat die Änderungen vor allem vorgenommen, damit bei einer Suche hochwertige Seiten in größerer Anzahl aufgezeigt werden. Auch Seiten mit aktuellen Meldungen und Nachrichten sollen künftig bei den Suchanzeigen weiter oben erscheinen. Eine weitere Änderung namens “Xirtam3″ gewährleistet, dass in Zukunft nicht zu viele Suchergebnisse zu einer Domain gelistet werden. Bei der Auflistung der Suchergebnisse finden länderspezifische Seiten künftig mehr Beachtung. Unter dem Namen “Sudoku” hat Google Änderungen vorgenommen, die dazu beitragen soll, die nationale Zuordnung einer Webseite besser zu gewährleisten.

Bessere Rechtschreibkorrektur

Das Unternehmen hat auch Änderungen vorgenommen, die die Suchergebnisse nicht beeinflussen. So wurde die Rechtsschreibkorrektur verbessert und auch beim Eingeben längerer Suchanfragen erfolgt eine bessere Korrektur. Mit seiner neuesten Änderung trägt Google auch dem Jugendschutz Rechnung und sorgt dafür, dass weniger Seiten mit pornografischen Inhalten in den Ergebnissen erscheinen. Dabei geht es vor allem um die Suche nach Bildern und Videos. Und wer den ganzen Tag im abgedunkelten Zimmer sitzt, der muss künftig bei der Suchanfrage nur “Sonnenaufgang” oder “Sonnenuntergang” eingeben und erfährt dann, ob es draußen noch hell ist oder nicht. Dabei blendet Google die Informationen für den eigenen Standort ein.